Regeln für respektvolles Whale-Watching

Natürlich wollen wir Ihnen hier in Südspanien die wunderbaren Wale und Delfine aus der Nähe zeigen, jedoch sollen die Tiere dabei so wenig wie möglich gestört werden. Wir befolgen von Anfang an die internationalen Richtlinien für respektvolles Whale-Watching.

Seit Beginn unserer Aktivitäten in der Straße von Gibraltar hat sich firmm respektvolles Whale-Watching auf die Fahnen geschrieben. Seit 2007 gibt es für Spanien endlich auch einen königlichen Erlass (Decreto Real), der die Annäherung an Wale und Delfine in spanischen Gewässern für alle – Whale-Watcher, Fischer, Privatleute – regelt. Es gelten folgende Richtlinien:

Finden der Tiere und Annäherung

  • Das Annähern hat auf sanfte Weise zu erfolgen, in einem Winkel von etwa 30° in Schwimmrichtung der Tiere. Das Boot darf nicht näher als 60 Meter an die Meeressäuger heranfahren und muss sich bei Erkennen von Unbehagen bei den Tieren sofort zurückziehen.
  • Das Boot darf sich nie direkt von vorn, von hinten oder senkrecht zur Schwimmrichtung der Tiere nähern. Es ist stets darauf zu achten, die Bewegungsfreiheit der Meeressäuger nicht einzuschränken. Dazu gehört, dass man den Tieren nicht den Weg abschneidet, nicht durch eine Gruppe hindurchfährt oder einzelne Tiere von der Gruppe trennt.
  • Der Einsatz von Sonar und/oder Akustiksystemen zum Auffinden der Tiere ist verboten.

Beobachtung

  • Während der Beobachtung muss das Boot bei konstanter Geschwindigkeit auf einer parallelen Fahrtrichtung gehalten werden. Die Geschwindigkeit darf in dieser Zeit maximal vier Knoten betragen, jedoch nicht schneller als das langsamste Tier der Gruppe.
  • Wenn sich ein Wal dem Boot nähert oder plötzlich weniger als 60 Meter von einem Boot entfernt auftaucht, muss der Leerlauf eingelegt werden. Bei Delfinen kann eine konstante, langsame Geschwindigkeit beibehalten werden.
  • Das Berühren und Füttern der Tiere sowie Schwimmen oder Tauchen mit Walen und Delfinen ist verboten.
  • Im Umkreis von 300 Metern zu einem Wal oder einer Gruppe dürfen sich nicht mehr als zwei Boote aufhalten.

Zusätzlich zu diesen Richtlinien gilt bei firmm die Devise, nicht länger als 15 Minuten bei einer Gruppe zu bleiben. Die Wale scheinen dies zu merken, zumindest erleben wir immer wieder, dass Gruppen sich unserem Boot nähern oder sogar bei uns Zuflucht suchen.

Richtlinien für respektvolles Whale-Watching