Respektvolles Whale-Watching in Spanien

Beobachten Sie in Spanien Wale und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum – erleben Sie mit firmm respektvolles Whale-Watching in der Straße von Gibraltar.

Beobachten Sie in Europa Wale und Delfine in Freiheit! Vom spanischen Städtchen Tarifa aus erforscht das firmm-Team um Katharina Heyer die Meeressäuger der Straße von Gibraltar. Seien auch Sie dabei und erleben Sie eindrucksvolle Momente.

Ob zweistündige Ausfahrt oder eine ganze Beobachtungswoche – bei firmm finden Sie das passende Angebot und lernen viel Interessantes über die Tiere. Profitieren Sie von mehr als zwanzig Jahren Erfahrung und respektvollem Whale-Watching.

Wo kann man Wale und Delfine beobachten?

Am südlichsten Punkt Europas Wale und Delfine beobachten! Informieren Sie sich über unsere Whale-Watching-Ausfahrten und Beobachtungswochen in Andalusien.


zum Whale-Watching mit firmm

Mehr als nur Whale-Watching

  • 99 % Erfolgsquote bei den Sichtungen
  • respektvolles Whale-Watching
  • Einhaltung internationaler Richtlinien
  • wissenswerte Infos vor/während der Ausfahrt
  • deutschsprachiges Personal
  • geeignet für Familien mit Kindern
  • auch für Menschen mit Behinderung

Stimmen unserer Besucher

Der Wal-und Delfinbeobachtungskurs bei der Stiftung firmm ist ein beeindruckendes und außergewöhnliches Erlebnis mit Suchtfaktor. Ich habe die Woche im September sehr genossen und bin sicher, dass dies nicht mein letzter Kurs bei firmm war. DANKE an firmm für eine wunderschöne Woche in Tarifa, das ganze Team ist ausgesprochen hilfsbereit und freundlich.

Wale und Delfine

Grindwale, Pottwale, Orcas, Finnwale, Delfine – welche Arten kommen in der Meerenge vor und was wissen wir über sie?

weiterlesen

Tarifa und Umgebung

Erkunden Sie den südlichsten Ort des europäischen Festlandes und Orte in der näheren Umgebung von Tarifa (Südspanien).

weiterlesen

Stiftung firmm

Lernen Sie Katharina Heyer sowie Mitarbeiter und Stiftungsrat von firmm kennen und erfahren Sie mehr über unsere Ziele.

mehr zur Stiftung firmm

Neues aus unserem Blog

von Jörn Selling

Rugulopteryx okamurae, oder wie Ökosysteme kippen

Seit 2015 kommt es an der Steilküste zwischen Tarifa und Algeciras zu Ansammlungen von angeschwemmten Algen, die alles Leben am Felsenriff unter sich erstickt haben und bei Levante Wind im Hafen für einen unerträglichen Fäulnisgestank sorgen.

weiterlesen

von Heike Pahlow

Entenmuscheln – als blinde Passagiere durchs Meer

Während wir uns beim Whale-Watching über einen flippigen Grindwal wunderten, zogen beim Anschauen der Bilder viel kleinere, nicht weniger interessante Wesen unsere Aufmerksamkeit auf sich: Entenmuscheln.

weiterlesen

von firmm Team

Der Einzug der Grindwale nach dem Levante

Dieses Jahr hatten wir schon einige Male das Glück eine ungewöhnlich große Anzahl an Grindwalen anzutreffen. Lesen Sie hier, wie unserer Volontärin Sonja einen dieser Tage erlebt hat.

weiterlesen

von Katharina Heyer

Baby Toni
Baby Toni

Unsere Patentiere im Frühjahr 2019

Es gibt diesen Frühling wesentlich mehr Grindwale in der Straße von Gibraltar als in den letzten Jahren. Wir sichten viele neue Familien, auffallend viele Mütter mit jungen Grindwalen, sogar mit etlichen Neugeborenen.

weiterlesen