Gewöhnlicher Delfin (Delphinus delphis)

Der Gewöhnliche Delfin (auch Gemeiner Delfin genannt) ist einer der kleinsten aber auch schnellsten Delfine: er kann Geschwindigkeiten von 65 km/h erreichen.

Was wissen wir über die Gewöhnlichen Delfine in der Straße von Gibraltar?

In der Straße von Gibraltar sehen wir Gewöhnliche Delfine (bzw. Gemeine Delfine) oft in gemischten Schulen mit Gestreiften Delfinen. Aufgrund ihrer charakteristischen Färbung sind Gewöhnliche Delfine aber leicht zu identifizieren, auch wenn sie normalerweise Abstand zu unseren Booten halten.

Wie der Name „Gewöhnlicher“ Delfin andeutet, war diese Art einst sehr verbreitet. Leider ist die Population im Mittelmeer inzwischen stark gefährdet, was auf die intensive menschliche Nutzung der Küstenregionen zurückzuführen ist. Diese Regionen werden vor allem von Müttern und Jungtieren der Gewöhnlichen Delfine bevorzugt, weil sie hier vor Haien sicher sind. Aber in diesen Regionen wird auch am intensivsten gefischt, mit Schiffen navigiert und Abwasser ins Meer geleitet.

Durch die menschliche Nutzung der Küstenregionen sind die Gewöhnlichen Delfine besonders gefährdet.

Um den Fortbestand der Gewöhnlichen Delfine im Mittelmeer zu sichern, müssten wir daher vor allem die Küsten besser schützen. Doch auch der Fang von Makrelen und Sardinen (Lieblingsnahrung Gewöhnlicher Delfine) sollte eingeschränkt werden. Treibnetze und Ringwaden sind dabei eine besondere Gefahr – einerseits nehmen sie den Tieren die Nahrungsgrundlage, andererseits ertrinken zahllose Delfine bei diesen Fangmethoden. Zwar sind seitens der europäischen Anrainerstaaten Treibnetze inzwischen verboten, von Fischern werden sie aber weiter illegal genutzt. Mehr zu unseren Erkenntnissen finden Sie im Forschungsbericht zum Gewöhnlichen Delfin.

Wissenswerte Daten

  • dunkler Rücken
  • sanduhrförmiges Muster an den Seiten (vorn gelblich, hinten grau)
  • weißlicher Bauch
  • sichelförmige bis dreieckige Finne (oft mit hellerem dreieckigen Fleck in der Mitte)
  • leicht gekerbte Fluke mit gebogener Hinterkante und spitzen Enden
Gewöhnlicher Delfin (Delphinus delphis)
Unterordnung: Zahnwale
Familie: Delphinidae (Delfine)
Maße: 1,7–2,3 m, 135 kg
Geburtsmaße: 0,8–1 m
Lebenserwartung: 35–40 Jahre
Geschlechtsreif: mit 3–12 Jahren
Reproduktion: alle 1–2 Jahre
Tragzeit: 11 Monate
Stillzeit: 6–18 Monate
Nahrung: Fische und Kalmare; 10 kg/Tag
Geschwindigkeit: ca. 65 km/h
Tauchdauer/-tiefe: bis ca. 8 min/ca. 100–200 m

Interessantes über Gewöhnliche Delfine in unserem Blog

Delfin-Patenschaft

Übernehmen oder verschenken Sie eine symbolische Patenschaft für einen Wal oder Delfin in der Straße von Gibraltar und unterstützen Sie damit die Forschungs- und Informationsarbeit von firmm.

Jetzt über unsere Patenschaften informieren!