Ponce

Ponce kennen wir seit dem 28.06.2012. Mit seinen rund acht Metern Länge ist er einer der größten Grindwale in der Straße von Gibraltar. Seine ausgeprägte Finne ist stark gebogen und viel länger als hoch.

Ponce hat sich, wie jeder andere Grindwal auch, seinen Platz in der Gruppe verdient. Er ist ein sehr zugängliches, magisches und spirituelles Tier. Er macht sich oft einen Spaß draus, ans Heck des stehenden Bootes heranzuschwimmen.

Pate von Ponce werden

Übernehmen Sie eine symbolische Patenschaft und unterstützen Sie damit unsere Forschungs- und Aufklärungsarbeit. Gemeinsam können wir einen verantwortungsvolleren Umgang mit den Meeren erreichen.

So erlebten wir Ponce seit Beginn unserer Patenschaftsaktion:

2014

Ponce ist einer der größten Grindwale die wir hier in der Straße von Gibraltar haben. Seine Partnerin scheint Sierra zu sein. Sie sind fast unzertrennlich immer zusammen unterwegs.

2015

Ponce scheint das Leittier zu sein in seiner Familie. Er ist einer der stattlichsten Grindwale in der Straße von Gibraltar. In seiner Familie ist Sierra wohlbehütet.

2016

Nach wie vor ist Ponce eines der größten Männchen in der Straße von Gibraltar. Edu und Pedro begleiten ihn oft. Sie sind zutraulich und schwimmen gerne mal unter dem Boot durch. Mir scheint, dass sie die Unterwasser-Fenster der firmm-VISION neugierig beobachten.

2017

In dieser Saison sahen wir Ponce nur ab und zu, meist vermischt mit andern Familien. Er ist immer noch eines der größten Männchen in der Straße von Gibraltar.

2018

Ponce haben wir immer gleichzeitig mit Sierra gesehen, also auch 25-mal. Ponce ist in seiner Gruppe der Anführer oder „Pilotwal“, der sich um seine Familie zu kümmern scheint. Auch er hat mit seiner Familie am Familientreffen vom 27. März teilgenommen, zu dem 70 Tiere zusammenkamen, und scheint der Straße von Gibraltar treu zu bleiben.