Es geht wieder los!

Ab 1. Juli fahren wir wieder hinaus zu den Walen und Delfinen. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen jetzt schon einen entspannten Urlaub. Informationen zu den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Ausfahrten.

Bis bald in Tarifa, Katharina Heyer und das firmm-Team

Von Fischern und Meeresriesen, welche die Exkursion „retten“

von firmm Team

Text: Bianka Rehn nach Kommentar Katharina / Fotos: firmm

Am Sonntag, den 14. Juli machten wir uns, im Laufe mehrer Exkursionen in der Straße von Gibraltar, auf der Spirit sowie der firmm Fly Blue – beide Boote stets bemannt mit Passagieren – auf die Suche nach Orcas sowie anderen Delfinen. Das Auffinden dieser Meeressäuger war mir besonders wichtig, da ich bereits am Morgen des 11. zu einer fast erfolglos geglaubten Exkursion aufgebrochen war. Schon bei meiner ersten Suche fuhr ich drei lange Stunden auf dem Meer Richtung Atlantik – ohne Erfolg. Das Auftauchen eines Finnwals rettete mir schließlich den Tag.

Finnwal Finnwal

Am Sonntag hingegen waren wir mit zwei Booten unterwegs – doch unsere Suche nach Orcas sollte nicht erfolgreicher werden.

Zur Freude der Gäste wurden wir Zeuge eines beeindruckenden Szenarios: Wir entdeckten drei marokkanische Fischer im gut 20minütigen, kräfteraubenden Kampf mit ihrer Beute – eines mannsgroßen Thunfisches.

Thunfischfang Thunfischfang

Nachdem wir das langwierige Prozedere des Fischfangs beobachtet hatten, begegneten wir einem „alten Bekannten“ – einem gechipten Grindwal.

Grindwal

Abschließend und zur positiven Überraschung aller „Fahrenden“, tauchte plötzlich zwischen der Spirit und der Blue Fly ein Pottwal auf. Beide Boote konnten minutenlang das langsame Treiben des Giganten bewundern.

Pottwal

Schon wie am Morgen des 11. wurde die fast hoffnungslose Exkursion durch das Auftauchen eines Riesenwals gerettet. Die Erleichterung meinerseits sowie der Gäste war natürlich sehr groß.

Zurück