Lola

Das Grindwal-Weibchen Lola ist uns Ende Mai 2018 das erste Mal aufgefallen, als sie eine kleine, rechteckige Wunde in der Mitte ihrer Rückenfinne hatte, die dann allerdings leider ziemlich schnell grösser wurde.

Juni und Juli war die Verletzung dann schon stark infiziert und bereitete Grund zur Sorge. Im Oktober ging die Entzündung etwas zurück, die Finne wirkt seitdem aber fast zweigeteilt mit einem auffälligen Loch in der Mitte. Während der ganzen Zeit wurde sie von dem großen Grindwal-Männchen Gorro begleitet und behütet.

Pate von Lola werden

Durch Forschung und Information wollen wir auf die Situation der Delfine in der Straße von Gibraltar aufmerksam machen und zur Sensibilisierung beitragen. Danke, dass Sie uns mit einer symbolischen Patenschaft dabei unterstützen!

2018

Ende Mai ist uns Lola das erste Mal aufgefallen. Sie hatte eine kleine, rechteckige Wunde in der Mitte ihrer Rückenfinne. Die Wunde ist leider ziemlich schnell größer geworden. Juni und Juli war die Verletzung dann schon so stark infiziert, dass sie uns Grund zur Sorge gab. Im Oktober ging die Entzündung etwas zurück, die Finne wirkt seitdem aber fast zweigeteilt mit einem auffälligen Loch in der Mitte. Während der ganzen Zeit wurde sie von dem großen Grindwal-Männchen Gorro begleitet und behütet. Wir wünschen Lola gute Genesung und hoffen, sie im Frühling 2019 wieder anzutreffen!