Edu

Edu kennen wir seit dem 18.10.2010. Er ist ein sehr spezieller Grindwal: Sein ausgeprägter Instinkt, seine Gruppe zu beschützen, ist enorm.

Eine zeitlang schien Edu sich zur Aufgabe gemacht zu haben, den 2008 durch eine Schiffsschraube schwer verletzten Curro zu beschützen. Eines Tages wurden wir Zeuge, wie Edu mit seiner Fluke Curro einen heftigen Schlag direkt auf die Wunde verpasste um diese zu säubern – unglaublich! Danach blieb Curro immer an der Seite von Edu. Die beiden waren unzertrennliche Freunde geworden – bis Curro 2013 verstarb.

Pate von Edu werden

Übernehmen Sie eine symbolische Patenschaft und unterstützen Sie damit unsere Forschungs- und Aufklärungsarbeit. Gemeinsam können wir einen verantwortungsvolleren Umgang mit den Meeren erreichen.

So erlebten wir Edu seit Beginn unserer Patenschaftsaktion:

2014

Edu, ein großes Männchen, sahen wir sehr oft. Er ist tonangebend oder eben der „Pilot“ in seiner Familie.

2015

Als Pilot einer großen Familie ist Edu meist mittendrin und man hat das Gefühl, dass er seine Familie gut umsorgt.

2017

Edu haben wir in diversen Gruppen gesehen. Er scheint ein verbindendes und ausgleichendes großes Männchen zu sein. Dies war uns bereits aufgefallen, als er dem inzwischen verstorbenen Curro über lange Zeit beigestanden hat.

2018

Sein Instinkt, seine Gruppe zu beschützen ist nach wie vor enorm. Edu haben wir 35-mal gesichtet, davon am häufigsten im Juli.