Es geht wieder los!

Ab 1. Juli fahren wir wieder hinaus zu den Walen und Delfinen. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen jetzt schon einen entspannten Urlaub. Informationen zu den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Ausfahrten.

Bis bald in Tarifa, Katharina Heyer und das firmm-Team

Baby Toni

Baby Toni nennen wir immer den jüngsten Nachwuchs unter den Grindwalen. Alle kleinen Grindwale sind sehr lebhaft und neugierig. Sie halten die ganze Familie auf Trab, da sie gern auf eigene Faust Ausflüge zum firmm-Boot unternehmen.

Grindwaljunge kommen nach einer Tragzeit von etwa 15 Monaten zur Welt. Als Säugetiere müssen Wale zum Atmen an die Wasseroberfläche kommen, die Jungtiere werden aber unter Wasser geboren. Darum hat sich die Natur etwas Tolles einfallen lassen: Um nicht zu ertrinken, werden alle Wale mit der Fluke voran geboren, so auch die Grindwale. Direkt nach der Geburt stupst die Mutter ihr Neugeborenes zum Atmen an die Wasseroberfläche.

Wale haben keine Lippen – wie trinken die Jungtiere Milch?

Bei der Geburt sind Grindwale etwa 1,5 bis 2 Meter groß und wiegen ca. 75 Kilogramm. Die Jungtiere werden ungefähr zwei Jahre lang von der Mutter gesäugt. Da Wale aber keine Lippen haben, um an den Zitzen der Mutter saugen zu können, wird ihnen die Milch ins Maul gespritzt.

Pate von Baby Toni werden

Wir wollen, dass Sie sich auch in Zukunft an diesen wunderbaren Tieren erfreuen können. Mit Ihrer symbolischen Patenschaft können wir die aufwändige Auswertung unserer Daten zügig voranbringen und zum Schutz der Meeresbewohner nutzen. Können wir auf Sie zählen?