Aktuelle Informationen

Das Corona-Virus wütet überall und so konnten auch wir leider nicht wie geplant in die neue Whale-Watching-Saison starten. Wir informieren Sie auf unserer Webseite und auf Facebook, sobald wir wissen, wann wir wieder hinausfahren dürfen.

Sie können aber gerne schon einen Gutschein für Ihre nächste Beobachtungstour kaufen und helfen uns damit, diese schwierige Zeit zu überbrücken.

Bleiben Sie optimistisch und gesund!

Alles Gute, Katharina Heyer und das firmm-Team

Zwischen Afrika und Europa: Eine Ozeanliebesgeschichte

von Passenger

Text und Fotos: Julie, Gast an board am 29. August 2014

Schon in dem Moment als wir in Spanien/Malaga landeten, konnte ich unverzüglich Sonne und eine gute Zeit, die vor uns liegt «riechen». Wir machten uns auf den Weg nach Tarifa, etwa 2 Stunden vom Flughafen entfernt. Dort angekommen, gingen wir mit dem Boot raus aufs Meer, dorthin wo das Mittelmeer und der Atlantik sich treffen, um Ausschau nach Orcas, Delfinen und Walen zu halten. Normalerweise dauert es 2-3 Stunden bis man Orcas sieht (manchmal zeigen sie sich auch gar nicht) doch wir hatten das Glück, dass bereits nach 15 Minuten eine Gruppe von 8 Orcas auftauchte!! Das war ganz toll und als wir sie ruhig begleiteten, tauchten sie weiterhin auf und ab. War das super schön.

Fünf orcas Orcas mit Tanker im Hintergrund Orca Familie 

Es war etwas windig als wir uns der afrikanischen Küste näherten (Marokko) und es gab mir ein Gefühl von Heimat, Afrika zu sehen. Das Boot schaukelte durch die starken Wellen und der Geruch des Meeres war so gut. Obwohl der Himmel blau und wolkenlos war, sah das Wasser aus, als wäre es von einer silbernen Schicht überzogen, vor allem dort, wo die Sonne das Licht von unserem weißen Boot reflektierte. Wow! Das war fantastisch!! Der Höhepunkt des Tages waren die tauchenden Orcas nahe an unserem Boot. Sie zeigten uns auch ihre Unterseite mit dem leuchtenden, weißen Fleck. Oh, erwähnte ich schon, dass sie um die 10 Meter lang sind! So riesig! Nicht zu vergessen das süße Orca Baby, das stets seiner Mutter hinterher schwamm. Die Tour war gut organisiert, von der bekannten Stiftung firmm, welche von einer entzückenden Lady aus der Schweiz vor mehr als 15 Jahren gegründet wurde! Heutzutage ist die Stifung ein großer Erfolg! Ich hatte das Privileg, mich mit der Gründerin zu unterhalten und das erstaunlichste ist, dass Sie weiß wo und wann sich Delfine und Orcas zeigen. Ich genoss den Nachmittag sehr! So sieht ein richtiger Sommerurlaub aus.....
Ich lächle immer noch....

Zurück