Es geht wieder los!

Ab 1. Juli fahren wir wieder hinaus zu den Walen und Delfinen. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen jetzt schon einen entspannten Urlaub. Informationen zu den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Ausfahrten.

Bis bald in Tarifa, Katharina Heyer und das firmm-Team

Was für ein Orca-Wochenende!

von firmm Team

Die wohl unglaublichsten Begegnungen mit den schwarz weissen Riesen…

Text: Ursina Burkhard, Volontärin bei firmm, Fotos: Ursina Burkhard und firmm

Samstag, 25. August

Wir fahren mit der firmm Fly Blue in Richtung Atlantik, direkt in das Gebiet der Fischer; doch keine Fischer sind da. Die Chancen sinken somit gleich, denn die Orcas sind wegen des Roten Thunfisches hier, genau so wie die Fischer. Sind die Fischer nicht da, bleiben oftmals auch die Orcas fern.

Doch dann erscheint plötzlich hinten am Boot ein Orca-Baby. Es springt in unseren Wellen wie ein kleiner Delfin. Nach und nach taucht die ganze Familie auf und im Nu sind wir umgeben von 18 Orcas!

Das Highlight der Fahrt dann aber wieder das Kalb; es kommt hinten ans Boot angeschossen und legt sich rücklings in den Sprudel welcher vom Motor verursacht wird. Eine ganze Zeit lang scheint es richtiggehend mit den Wasserblasen zu spielen und unterhält so die ganzen Leute auf dem Boot mit seiner eigens inszenierten „Show“.

Orca Orca

Sonntag, 26. August

Nach diesem Wahnsinnserlebnis am Samstag, fahren wir heute mit der firmm spirit raus. Die wenigen Pateras (Marokkanische Fischer) winken ab und zeigen in Richtung Atlantik. Eines der Fischerboote kommt ganz nah angefahren und zeigt uns voller Stolz einen gefangenen Hai. Geschockt vom Anblick des toten Tieres setzen wir unsere Suche fort.

Da, Eduardo unser Marinero, hat sie gesichtet, weit draussen im Atlantik. Bei den Orcas angekommen bietet sich uns ein Anblick wie man es sich kaum zu träumen wagt.

Die 18 Orcas vom Vortag sind wieder versammelt und zum spielen aufgelegt. Wir sind weit und breit die einzigen; die Tiere werden nicht gestört, von keinem Boot verfolgt und können sich richtiggehend austoben; und das tun sie auch...

Man weiß nicht mehr wohin schauen! Im glasklaren Wasser kann man die Tiere bis einige Meter unter der Wasseroberfläche sehen.

Die Kleinen machen sich einen Spaß draus, sich gegenseitig zu necken, spielerisch zu rammen oder sich „Mutübungen“ zu unterziehen, welches sich wohl am nahsten zum Boot wagt… Sie sind übermütig am spielen, am herumspringen, unter dem Boot, neben dem Boot und im Sprudel hinter dem Boot; in nächster Nähe zum Boot springt ein ausgewachsener Orca aus dem Wasser; das große Männchen „Camacho“ zieht Seite an Seite mit der „Matriarchin“ seine Runden ums Boot – es ist unglaublich und wird unvergesslich bleiben!!

Orca Orca Orca Orca Orca Orca Orca

Zurück