Es geht wieder los!

Ab 1. Juli fahren wir wieder hinaus zu den Walen und Delfinen. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen jetzt schon einen entspannten Urlaub. Informationen zu den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Ausfahrten.

Bis bald in Tarifa, Katharina Heyer und das firmm-Team

Nachruf auf Camacho

von firmm Team

Fotos: firmm

Wie jedes Jahr haben wir uns auch diese Saison vor allem auf das Orca Männchen Camacho und die Matriarchin gefreut. Sie sind die ältesten in ihrem Subrudel und damit so etwas wie der Kern der Gemeinschaft. Camacho und die Matriarchin waren immer gut an ihren besonders geformten Rückenfinnen zu erkennen.

Camacho 2003 Camacho 2004 Camacho 2004 

Camacho 2006 Camacho 2006, von Bernd Nies Camacho 2006 

Camacho-Subrudel in ruhiger See 2009 Mitglieder des Camacho-Subrudels 2011 Camacho, Matriarchin und Kalb 2012 

Während wir nun die Matriarchin mehrmals in dieser Saison beobachten konnten, war Camacho nie anwesend. Stattdessen hat Camorro anscheinend seine Position im Subrudel eingenommen. Wir haben ihn groβ werden sehen und er ist möglicherweise ein Sohn von Camacho und der Matriarchin.

Orca Paar mit Camorro 1999, von Tom Forster Fischer und Camorro 2000, von Tom Forster 2004 vor Tarifa 

Camorro 2005 Camorro in Begleitung 2005 Camorro 2006 

Camorro in Begleitung 2006 Camorro 2007 Camorro 2011 

Camorro 2011 Camorro 2012 Camorro 2012 

Wir befürchten, dass Camacho etwas zugestoßen ist. Wahrscheinlich ist er an Altersschwäche gestorben. Er ist seit den Anfängen von firmm (1998) bekannt und war damals schon mindestens 20 Jahre alt, da seine Rückenfinne ausgewachsen war. Er muss also mindestens 35 Jahre alt sein, ein gutes Alter wenn man bedenkt, dass Orca Männchen durchschnittlich 30 und maximal 50 Jahre alt werden.

So wie wir ihn vermissen, freuen wir uns trotzdem, dass Camorro anscheinend erfolgreich in seine Fußstapfen getreten ist. Wir wünschen auch ihm ein langes und frohes Leben.

Zurück