Es geht wieder los!

Ab 1. Juli fahren wir wieder hinaus zu den Walen und Delfinen. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen jetzt schon einen entspannten Urlaub. Informationen zu den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Ausfahrten.

Bis bald in Tarifa, Katharina Heyer und das firmm-Team

Mystische und atemberaubende Ausfahrt zu den Orcas

von firmm Team

Text: Jasmin Elsener, volontärin von firmm; Fotos: firmm

Auf der letzten Ausfahrt am 24.10.2013 hatten wir das große Glück die Orcas zu sehen. Das ist zu dieser Jahreszeit sehr selten, weil sie eigentlich nur in den Sommermonaten regelmäßig da sind, um zusammen mit den marokkanischen und spanischen Fischern die roten Thunfische zu jagen.

Wir erhielten an besagtem Tag frühmorgens die Nachricht von einem spanischen Fischer, dass Orcas gesichtet wurden. Natürlich war der Wille da sie zu suchen, jedoch halten sie sich meist weit entfernt von der spanischen Küste auf, was bei unseren 2-stündigen Ausfahrten einfach zu weit weg ist. Bei der ersten Ausfahrt sahen Katharina und Eduardo aus sehr großer Entfernung ein paar Mal Orca Blas. Am liebsten wären sie sofort dahin gefahren, aber da der Wellengang ziemlich stark war und ganz nah Pottwale gesichtet wurden, blieb unser Boot firmm Spirit schließlich im üblichen Gebiet.

Die Sichtung ließ Katharina und der ganzen Bootscrew jedoch keine Ruhe und so wollten sie es bei der letzten Ausfahrt trotz der Entfernung probieren. Und diese Entscheidung hat sich absolut gelohnt!

Das Meer war erstaunlicherweise viel ruhiger als zuvor. Trotzdem lagen mystische und dunkle Wolken am Himmel, die immer wieder durch Sonnenstrahlen unterbrochen wurden. Wir fuhren relativ lange Richtung Marokko und die kleinen Fischerboote kamen immer näher. Es lag eine gespannte Stimmung in der Luft und irgendwie spürte man, dass etwas ganz Spezielles passieren wird. Plötzlich kam die Durchsage von Katharina, dass bei den Fischerbooten Tiere gesichtet wurden, wahrscheinlich Orcas. Wir näherten uns und da waren sie, 6 wunderschöne Schwertwale, darunter sogar die Matriarchin und zwei Jungtiere.

Sie schwammen wie sonst im Sommer, zwischen den Fischerbooten umher, auf der Lauer nach Thunfischen an den Leinen der Fischer. Es war ein atemberaubendes, teilweise fast unheimliches Schauspiel. Oft schwammen sie im Kreis um einen „gestohlenen“ Thunfisch zu fressen, über ihnen die Möwen kreisend. Dann verschwanden sie plötzlich und tauchten ganz woanders wieder auf – ständig auf der Suche nach dem nächsten Thunfisch. Man sah auch manchmal wie ein Fischer lediglich den Thunfischkopf am Haken hatte – bei diesem Kampf hatten also die Schwertwale gewonnen. Sie waren teilweise ganz nah bei unserem Boot, sodass man sogar ihr Atmen hören und natürlich ihre ganz spezielle und faszinierende schwarz-weiße Zeichnung betrachten konnte.

Schöne Zeichnung eines Orcas Zwei orcas am schwimmen Orcas auf der Lauer 

Einmal kam das neugierige Jungtier ganz nah an unser Boot um zu schauen – es muss sich ja noch nicht mit der Jagd beschäftigen, da es noch mit Muttermilch ernährt wird.

Die Orcas sind die intelligentesten Meeressäuger und werden nicht umsonst die Raubtiere unter den Walen genannt. Mit ihrer flinken, schlauen Art waren sie oft die Schnelleren beim Kampf um die Thunfische und man sah sie mehrmals im Kreis schwimmend fressen.

Wir verbrachten sicher eine Stunde bei den anmutigen Orcas inmitten der marokkanischen Fischerboote. Alle Passagiere wurden total in deren Bann gezogen und waren restlos begeistert. Es war eine unvergessliche Ausfahrt mit einer großartigen Überraschung, welche man fasziniert und berauscht in Erinnerung behalten wird.

Zurück