Es geht wieder los!

Ab 1. Juli fahren wir wieder hinaus zu den Walen und Delfinen. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen jetzt schon einen entspannten Urlaub. Informationen zu den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Ausfahrten.

Bis bald in Tarifa, Katharina Heyer und das firmm-Team

Malwettbewerb an Tarifas Schulen zum Internationalen Tag des Ozeans

von firmm Team

Text: Veronika Freundl, Volontärin von firmm; Fotos: firmm

Zum 5. Mal hat firmm zum Anlass des Internationalen Tag des Ozeans (8.Juni) die Schulen in Tarifa zu einem Malwettbewerb eingeladen. Im ersten Jahr hatten 30 Kinder daran teilgenommen, im nächsten Jahr waren es bereits doppelt so viele. Dieses Jahr haben 200 Kinder Zeichnungen eingereicht, die in bunten Farben Wale, Delfine und die Unterwasserwelt darstellen. Es sind Schüler der 4., 5. und 6. Klasse der Schulen Guzmán el Bueno, Virgen del Sol und Nuestra Señora de la Luz in Tarifa. Anstatt nur einen Gewinner zu prämieren, hat firmm alle Teilnehmer zu einer Ausfahrt eingeladen.

Schülerzeichnungen Schülerzeichnungen 

Schülerzeichnungen Schülerzeichnungen 

An drei Tagen durften die Schüler morgens um 10 Uhr mit dem Boot firmm Spirit in die Straße von Gibraltar fahren. Ziel war es, die Schüler auf den Ozean, die Fauna und vor allem die Meeressäuger in der Straße von Gibraltar aufmerksam zu machen und ihre Neugierde und Begeisterung zu wecken. Daher erhielten sie vor der Ausfahrt einen Vortrag durch unseren Meeresbiologen Jörn. Mit Hilfe von Bildern brachte er ihnen die Besonderheiten der Straße von Gibraltar näher und stellte ihnen die hier lebenden Meeressäuger vor. Ähnliche Einführungen bieten wir auch allen Gästen in mehreren Sprachen vor jeder Ausfahrt mit firmm an.

Einführung durch Meeresbiologen Einführung durch Meeresbiologen Erklärungen mit Hilfe von Bildern 

Als die Schüler die firmm Spirit bestiegen war die Aufregung groß. Für manche Kinder war es das erste Mal überhaupt, dass sie auf das Meer hinaus fuhren. Andere Kinder erzählten von ihrer Heimatstadt auf der anderen Seite der Meerenge. Als sich das Boot über die ersten Wellen bewegte, konnte man die Begeisterung der Kinder nicht nur hören, sondern auch in ihren Gesichtern ablesen.

Auf dem Weg zum Boot Wir steigen ein Wir steigen ein 

Schüler an Bord der firmm Spirit Schüler an Bord der firmm Spirit 

Als einige Meilen weiter die ersten Tiere neben dem Boot auftauchten, wurde es nach anfänglicher Aufregung auf einmal still an Board. Die Grindwale zogen die Aufmerksamkeit der Kinder voll auf sich, wie sie neben dem Boot im Wasser lagen und sich sonnten, oder mit ihrem kleinen Kalb mit etwas Sicherheitsabstand dahin schwammen. Auf einmal drängten sich alle Schüler dicht an die rechte Bootsseite um große Tümmler zu sehen, die in der Bugwelle eines großen Frachtschiffes spielten. Als die großen Tümmler den Weg unseres Bootes kreuzten, konnten die Kinder ihre Sprünge aus nächster Nähe beobachten.

Auf diese Weise möchten wir den Kindern ihren unmittelbar vor der Haustür gelegenen Lebensraum näher bringen und damit langfristig zu Schutz und nachhaltiger Lebensweise beitragen. Neben den Lehrern, die immer wieder für Disziplin sorgten, war auch die lokale Presse von „Tarifa al Dia“ an Board. Wir danken für die Zusammenarbeit und denken, dass es für alle Beteiligten ein großartiges Erlebnis war.

Zurück