Es geht wieder los!

Ab 1. Juli fahren wir wieder hinaus zu den Walen und Delfinen. Wir freuen uns, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen jetzt schon einen entspannten Urlaub. Informationen zu den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Ausfahrten.

Bis bald in Tarifa, Katharina Heyer und das firmm-Team

Erste Schulvorträge in Bayern 2019

von firmm Team

Franziska und Maike

Text: Franziska Schönweitz, Fotos: Arnold

Vor fast genau zwei Jahren schickte mir eine Freundin den Link der Stiftung firmm zusammen mit der Möglichkeit eine Patenschaft für einen kleinen Orca zu übernehmen. Ich fing sofort an mich durch die Website zu arbeiten und je mehr ich über die Stiftung erfuhr, desto mehr packte mich der Wunsch mich ebenfalls zu engagieren. Durch die Übernahme einer Patenschaft und mit dem Geld etwas zu ihrer Forschung beitragen zu können war der erste Schritt.

Kurz darauf fing ich an Flyer in meinem Heimatort zu verteilen und nur ein Jahr später folgte die erste größere Spendenaktion auf dem Uferlos Festival 2018 in Kooperation mit dem Hauptsponsor, der Mobile Banking App VIMpay. Hier wurde für jede erfolgreiche Registrierung in der App ein Euro an firmm gespendet und es gab zudem die Möglichkeit auch direkt am Stand zu spenden und sich über die Stiftung zu informieren.

2018 bei firmm in Tarifa

Im August 2018 konnte ich dann gemeinsam mit einem Freund nach Tarifa reisen und dort eine Woche mit Ausfahrten und vielen tollen Gesprächen mit den Mitwirkenden der Stiftung verbringen. Hier kam auch die Idee auf Vorträge an deutschen Schulen zu halten um die Schüler über die Meeressäuger und den Lebensraum der Meerenge von Gibraltar aufklären zu können.

Oskar-Maria-Graf Gymnasium in Neufahrn bei Freising

Zurück in Deutschland fand ich sofort eine motivierte und engagierte Partnerin in meiner Freundin Maike. Da sie sich ebenfalls sehr für den Schutz der Meerestiere und der Biodiversität weltweit begeistert musste ich sie nicht lange überzeugen.

Gemeinsam mit dem Material, das Katharina uns zur Verfügung stellte, erarbeiteten wir den Vortrag, schnitten ein Video, überlegten uns ein Quiz und erstellten ein Handout mit den wichtigsten Informationen für die Schüler, welches im Anschluss an die Präsentation gemeinsam mit den firmm-Flyern verteilt wurde.

Wir wählten unsere ehemalige Schule, das Oskar-Maria-Graf Gymnasium in Neufahrn bei Freising, als ideale Anlaufstelle für unser Pilot-Projekt aus. Unsere ehemaligen Lehrer und Lehrerinnen der Fachbereiche Biologie und Geographie waren sehr angetan von unserem Vorhaben und halfen uns tatkräftig einen Raum für unsere Vorträge zu arrangieren sowie das nötige Equipment bereitzustellen und den Termin mit allen Klassenleitern der 7. Klassen zu koordinieren.

Am 27. März 2019 um 8:15 Uhr morgens war es dann so weit. Gemeinsam mit unserem Fotografen Arnold, der uns über den ersten Vortrag begleitete um Fotos zu machen, bereiteten wir das Klassenzimmer vor. Bereits um 8:35 Uhr kam auch schon die erste Klasse mit ca. 25 Schülern im Alter von 12–14 Jahren in unseren Vortragsraum.

Vortrag im Oskar-Maria-Graf Gymnasium in Neufahrn bei Freising

Zuerst erzählten wir ihnen von den Delfinen und Walen, die in der Meerenge von Gibraltar leben und ihren jeweiligen Besonderheiten. Unter Anderem erklärten wir Ihnen warum der Grindwal auch Pilotwal genannt wird und warum sich gerade die traditionellen Fischer in der Meerenge nicht so gut mit den Schwertwalen verstehen. Anschließend zeigten wir ihnen warum die Tiere trotz des starken Aufkommens an Schiffen vermehrt resident sind und woher sie ihre Nahrung beziehen. Wir lasen Passagen aus Katharina Heyers Buch vor und erzählten ihnen von den Forschungsstandbeinen der firmm Stiftung und was es mit dem sogenannten „respectful whale watching“ auf sich hat. Abschließend zeigten wir ihnen die firmm-education.org Website und erklärten wie sie ausgeschriebene Patenschaften für die Tiere auf der firmm.org Seite wahrnehmen können.

Die Schüler waren alle durchweg begeistert. Sie hörten aufmerksam zu, stellten viele interessierte Fragen und waren natürlich auch besonders motiviert am Quiz teilzunehmen (und eine Tafel Schokolade zu gewinnen). Auch die Lehrer waren sehr angetan von unserem Vortrag, notierten sich Fragen und informierten sich auch im Anschluss an unsere Vorträge über die Forschungsarbeit von firmm in Tarifa.

Zusammengenommen hielten wir an diesem Vormittag insgesamt vier Vorträge à 45 min und beim letzten Vortrag schafften wir es sogar neben unserem Quiz auch das kurze Video zu zeigen. So erreichten wir über 100 Schüler und das innerhalb von 4 Stunden. Von diesen Schülern wiederrum waren am Ende ca. 75 an einer Patenschaft interessiert. Außerdem fanden sich unter den Schülern auch sehr motivierte junge Leute, die ihr Interesse geäußert haben uns neben einer Patenschaft auch aktiv unterstützen zu wollen. Womöglich können sie uns bei unserer Spendenaktion auf dem Uferlos Festival 2019 unterstützen und gemeinsam mit Maike und mir vor Ort Flyer verteilen.

Einige Tage später erhielten wir auch noch einmal eine Rückmeldung von unserer Schule, dass ihnen der Vortrag sehr gut gefallen habe und sie sich freuen würden uns auch nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

Dank unserem hilfsbereiten Fotografen bekamen wir viele tolle neue Fotos, von denen hier einige zu sehen sind. Mit Hilfe dieser Fotos wollen wir jetzt einen Flyer erstellen und das Info-Material an alle umliegenden Schulen schicken. Wir sind schon sehr gespannt auf ihre Rückmeldungen und freuen uns bereits jetzt darauf noch mehr Schüler und Lehrer mit unserer Arbeit zu erreichen.

Zurück