Das Centro wird zum Kinosaal

von firmm Team

Text: Brigitte, Fotos: Sylvia Kyprian

«Raus aus der eigenen Komfortzone.»

Das ist die Devise von Rüdiger Böhm. Für ihn sind das nicht nur Worte. Er lebt danach, indem er sich immer neue Herausforderungen sucht und sich ihnen stellt.

Im Sommer 2020 starteten Lars Kyprian und er in Tarifa zu einer außergewöhnlichen Herausforderung im Rahmen der GP-Challenge. Die beiden wollten in ca. 30 Tagen mit ihrem Katamaran über das Mittelmeer entlang der Küste bis nach Palermo segeln. Das Besondere an dieser 3750 km bzw. 2020 Seemeilen langen Herausforderung: Rüdiger ist seit einem Unfall 1997 ohne Beine unterwegs. Das ungleiche Duo wurde von einem fünfköpfigen Team zu Land und zu Wasser begleitet. Ihr erinnert euch sicher daran, wir hatten in Blogs davon berichtet.

Wir durften Lars und Rüdi bereits 2019 kennenlernen. Damals sprachen sie Katharina in Laufe des firmm-Treffens an, um ihr von ihrem Projekt zu erzählen. Sie wollten von Anfang an firmm einbinden und Katharina zeigte gleich Interesse an diesem Vorhaben und sagte zu, das Team beim Start zu unterstützen. 2020 stellten sie auf der Bühne in Aarau ihr Abenteuer vor, und seitdem waren sie schon öfter gern gesehene Vortragende bei der Zusammenkunft aller firmm-Freunde im Februar in der Schweiz.
Dieses Jahr machten sie mit der Vorführung eines Trailers Lust auf ihren Kinofilm über die GP-Challenge. Katharina kündigten sie einen Besuch in Tarifa an und bei der Gelegenheit wollten sie den Film auch gleich mitbringen und uns vorführen.

Ende August war es dann schließlich so weit. Natürlich ließen es sich die beiden nicht nehmen, zusammen mit ihren Frauen an drei Tagen an jeweils einer Ausfahrt teilzunehmen. Am 02. September kam es zu einer speziellen Begegnung. Rüdiger saß in der hinteren linken Ecke der VISION, als sich ihm eine Gruppe von fünf Grindwalen näherte. Einer davon begann zu rollen und «tailzuslappen». Immer wieder klatschte seine Schwanzfluke auf das Wasser … direkt neben Rüdiger, so als wollte er ihm «Hallo» sagen. Katharina fand es beeindruckend und auch Rüdi war gerührt.

Am Abend wurde dann kurzerhand das Centro zum Kinosaal umfunktioniert. Die Tische wurden auf die Seite gerollt und Stühle aufgestellt. Lars legte auf jeden Stuhl ein GP-Challenge Armband und Schweizer Schokolade.

Fast das ganze firmm-Team kam, auch die Mannschaft vom Boot. Jörn fungierte als Übersetzer und fasste das Gesprochene auf Spanisch zusammen. Aber eigentlich sprachen die Bilder für sich. Wir erlebten die Challenge mit den beiden. Als sie bei Flaute auf Wind warteten, ihr Tagesziel nicht erreichten oder dunkle Wolken ein aufziehendes Gewitter ankündigten.

Wir freuten uns mit ihnen, wenn sie ein Problem erfolgreich lösten und konnten ihre Enttäuschung spüren, als schließlich an der italienischen Grenze Schluss war. Wegen den bestehenden Corona-Bestimmungen durften die beiden italienischen Boden nicht betreten.

Nach den letzten Bildern gab es Applaus von der firmm-Mannschaft.
„Steh einfach vom Sofa auf und mach dich auf den Weg“, diese Worte gehen nach dem Film besonders unter die Haut. Die beiden wollten mit dieser Herausforderung zeigen, dass «die allermeisten Grenzen einfach nur in unseren Köpfen bestehen. Immer passiert irgendetwas, und du findest immer eine Lösung, wenn du die richtigen Leute dabeihast. Im Leben geht es nicht darum, was man alles nicht mehr kann. Vieles ist möglich ist, wenn jeder bereit ist, immer wieder die eigenen Grenzen zu verschieben und sein Bestes zu geben.» Und das haben die beiden getan.

Der Film wurde in Kinos in der Schweiz gezeigt. Mit dem Schweizer Fernsehen gibt es einen Vertrag ab Oktober für 3 Ausstrahlungen. Der erste Sendetermin sollte noch dieses Jahr erfolgen, aber leider gibt es noch kein Datum. Haltet einfach die Augen offen, damit ihr es nicht verpasst.

Schaut auch einmal auf Rüdigers Webseite für Motivation und Coaching vorbei:

RÜDIGER BÖHM | Ihr Experte für MOTIVATION & VERÄNDERUNG (ruedigerboehm.de)

Weitere Infos zu dem Abenteuer findet ihr direkt auf der Webseite der GP-Challenge:

GP CHALLENGE 2020 | 2 Männer 2 Beine - eine besondere Challenge (gp-challenge2020.com)

Zurück