Forschungsbericht Gestreifte Delfine (Stenella coeruleoalba)

In der Straße von Gibraltar sind Gestreifte Delfine (Stenella coeruleoalba) noch recht zahlreich vertreten. Besonders großen Schulen begegnen wir vor allem in der zweiten Sommerhälfte – gegen August nehmen sowohl Gruppengröße wie auch die Sichtungswahrscheinlichkeit zu. Die meisten Neugeborenen gibt es unseren Aufzeichnungen nach im Mai und im August.

Position Gestreifte Delfine 1999–2015
Position Gestreifte Delfine 1999–2015

Sichtungswahrscheinlichkeit und Anzahl der Tiere nehmen gegen August zu. Zum Ende der Saison sind die Gestreiften Delfine außerdem in größeren Gruppen unterwegs. Bei den Geburten scheint es zwei Spitzen zu geben: Die meisten Neugeborenen sahen wir im Mai und im August.

Gelegentlich können wir in der Straße von Gibraltar kleinere Thunfische beobachten, die Schulen von Gestreiften Delfinen folgen. Es ist nicht bekannt, ob darunter in größerer Tiefe ausgewachsene Thunfische schwimmen, so wie es bei Tümmlern und Gelbflossenthunfischen im Pazifik beobachtet wurde. Allerdings bleibt dies ein verbreitetes Argument unter den Sportfischern, um mit ihren ausgefahrenen Leinen vor Tarifa durch die Walschulen zu fahren.

Eckdaten aus unseren Jahresberichten

2009

  • selten Sichtungen (sowohl in der Straße von Gibraltar als auch in der Bucht von Algeciras)

2010

  • Sichtungen in der Straße von Gibraltar etwas zugenommen, aber in der Bucht von Gibraltar weiter abgenommen
  • größte Gruppe: 1000 Tiere im Juni

2011

  • Sichtungen Gestreifter Delfine häufen sich etwas früher in der Saison als Sichtungen Gewöhnlicher Delfine
  • größte Gruppen von bis zu 100 Tieren im September (drei Monate später als 2010)

2012

  • Sichtungen Gestreifter Delfine häufen sich etwas früher in der Saison als Sichtungen Gewöhnlicher Delfine
  • größte Gruppen von bis zu 1000 Tieren im Juni und September gesichtet
  • 150 Sichtungen dieser Art im Laufe der Saison

2013

  • Sichtungen größerer Gruppen von Gestreiften Delfinen häufen sich etwas früher in der Saison als die von Gewöhnlichen Delfinen
  • größte Gruppen: bis zu 1000 Tiere im Juli und September
  • 202 Sichtungen, wesentlich mehr als 2012 (möglicher Grund: zunehmendes Ausbleiben von Grindwalen zwang firmm, Suchkreis zu erweitern)

2014

  • Sichtungen größerer Gruppen von bis zu 1.100 Delfinen häuften sich wie bei den Gewöhnlichen Delfinen im Juli, August und September
  • größte Ansammlung von Kälbern: am 9. September gesichtet (etwa 150 in Begleitung von 400 Erwachsenen)
  • 232 Sichtungen

2015

  • Sichtungen größerer Gruppen von mehr als 400 Gestreiften Delfinen häuften sich wie bei den Gewöhnlichen Delfinen in der zweiten Sommerhälfte
  • größte vier Ansammlungen: bis zu 1.100 Tiere im Juli, August, September und Oktober
  • 213 Sichtungen

2016

  • Sichtungen größerer Gruppen von 600-1100 Gestreiften Delfinen häuften sich wie bei den Gewöhnlichen Delfinen in der zweiten Sommerhälfte (ab Ende Juni)
  • größte Ansammlungen: von bis zu 1100 Tieren vom 26. Juni bis 2. Oktober
  • 255 Sichtungen, oft große Gruppen

2017

  • Sichtungen größerer Gruppen von 600-1100 Gestreiften Delfinen häuften sich wie bei den Gewöhnlichen Delfinen in der zweiten Sommerhälfte ab Ende Juli (sowie am 14. April und 24. Juni)
  • 249 Sichtungen, davon 5 in der Bucht von Gibraltar; noch relativ häufig in der Straße von Gibraltar anzutreffen
  • Kälber waren die ganze Saison anwesend
  • keine Neugeborenen registriert (sind schwer in den Schulen dieser kleinen Delfine auszumachen)

2018

  • Sichtungen größerer Gruppen von 400-550 Gestreiften Delfinen häuften sich wie bei den Gewöhnlichen Delfinen in der zweiten Sommerhälfte ab Juli (sowie am 8. Mai und 21. Mai)
  • 219 Sichtungen – alle vor Tarifa (keine in der Bucht von Gibraltar)
  • Kälber waren die ganze Saison anwesend, die meisten im Juli und August
  • zwei Neugeborene am 17. August registriert (sind schwer auszumachen)

Die vollständigen Jahresberichte der Stiftung firmm finden Sie auf firmm-education.